Dein Modellplan zum Erfolg

Oktober 28, 2015 1 Comment Ich-Training 1050 Views

Im Artikel „wie du erfolgreicher wirst“, wird über den Sinn dieses Modellplans gesprochen. Diesen findest du hier.

Damit du dein Vorbild nicht imitierst und dich selber dadurch verlierst, ist es wichtig zu verstehen, wie du modellierst. Mache dir deinen Plan. Es ist vergleichbar mit einer Zielsetzung, bei der du genaue Angaben benötigst. Folgende Fragen helfen dir dabei:

 

1. Was möchtest du mit dem Prozess erreichen?

 

2. Welche Person besitzt deine gewünschten Eigenschaften oder Fähigkeiten?

 

3. Wie gelangst du an die brauchbaren Informationen zu deinem Vorbild?

  • Du kannst das Internet nutzen falls dein Vorbild eine bekannte Person ist.
  • Idealerweise befragst du selber dein Vorbild oder sprichst mit Mitmenschen, die dein Vorbild kennen bzw. kannten.

 

4. Welche Info-Schwerpunkte benötigst du über dein Vorbild?

  • Wie empfindet dein Vorbild bei der bestimmten Eigenschaft oder Fähigkeit?
  • Was kannst du von außen wahrnehmen? Wie sieht die Körpersprache aus? Wie spricht dein Vorbild? Schneller oder langsamer und wie ist sein Tonfall?
  • Auf welche Glaubenssätze stützt sie sich? Wodurch wurde die Person beeinflusst? Hat sie eigene Vorbilder?
    Gibt es Strategien wie autogenes Training oder bestimmte weitere innere Dialoge zur Stärkung?
  • Ist dein Vorbild ein Alleingänger oder eher ein Teamleader?
    Wie sieht der Tagesablauf aus? Wie schmückt dein Vorbild seinen Alltag und womit?

 

Abschließend ist es wichtig, diese Informationen zu ordnen. Schau sie dir an und überlege, welche Dinge du in deinen Alltag integrieren kannst. Wenn möglich, schau dir nicht nur eine Person an. Suche dir 2 bis 3 Vorbilder heraus. Durch das Abwägen kannst du Gemeinsamkeiten feststellen und so deinen Modellplan optimieren. Im Idealfall schreibst du dir die Infos auf und erstellst eine Liste, auf die du immer wieder zurückgreifen kannst.

 

Quelle: Ronald P. Schweppe Aljoscha Long –
Praxisbuch NLP

Über den Autor

Related articles

1 Kommentar

Hinterlass uns deine Gedanken