Stecken Wir wirklich ALLE in der Michael Jackson – Falle?

Dezember 9, 2015 0 Comments Ich-Training 886 Views

Der Artikel „Wieso wir alle in der Michael Jackson-Falle stecken“ (Die Welt) von Wirtschaftsreporterin Inga Michler betont, dass Erfolg nicht glücklich macht. Durch eine neue Studie (2015) zweier italienischer Wissenschaftler, soziologischer Annahmen und Ergebnisse der Princeton University (2013) stellt Michler folgendes heraus:

  • der Mensch ist immer dann zufrieden, wenn Wunsch und Wirklichkeit übereinstimmen,
  • „setze dir keine unerreichbaren Ziele. Hänge die Latte nicht zu hoch“,
  • „wer seine Ziele erreicht oder übertrifft, steckt sich bald schon höhere. Wie der unglückliche Michael Jackson“,
  • beruflicher Erfolg ist nicht alles und die Erwartung an sich selber, sinkt mit dem Alter. Die Zufriedenheit steigt.

 

Stecken Wir wirklich alle in der Michael Jackson-Falle?

Die Message des Artikels ist nicht zu leugnen. Natürlich ist beruflicher Erfolg nicht alles und Menschen, die täglich einen blinden Traum von gigantischem Reichtum und Perfektionismus verfolgen, sind bedauernswert. Die Thematik ist aus verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten und es ist wichtig, dass du eine gesunde Denkweise pflegst.
Leider bezahlen wir unsere Wohnungen und unser Essen nicht mit Lebensfreude, sondern mit Geld. Geld bekommst du durch Arbeit. Ein vernünftig gesetztes Ziel, ist in diesem Falle nicht verkehrt. Doch ab wann ist dein Ziel unerreichbar? Und wie „hoch“ soll deine Messlatte sein? Genau an diesem Punkt, fehlt es an Erläuterung.

Nicht die Höhe der Messlatte ist das Problem

Nehmen wir an, du setzt dir jetzt deine Ziele oder denkst an deine aktuellen. Es geht nicht um die Erreichbarkeit deiner Ziele, sondern wie realistisch und qualitativ deine Pläne sind. Die meisten Menschen sind unfassbar kreativ in ihren Wünschen. Allerdings sind sie genau so einfallsreich in ihren Ausreden, weshalb sie diese nicht erreichen. Jeder würde am liebsten in einer Woche zwanzig Kilogramm abnehmen und mit dem geringsten Aufwand den größten Erfolg feiern, doch die Realität sieht anders aus. Die Mehrheit der Menschen die erfolgreich sind, haben für ihren Erfolg gearbeitet. Nicht mit Worten, sondern mit Taten. Wie du einen guten Plan erstellst, findest du hier.

Tipps für Deine Wünsche:

  1. Hör auf zu träumen, fange an zu planen.
  2. betrachte den Aufwand für dein Ziel. Ist dir der Aufwand zu groß, erst dann ist dein Ziel unerreichbar.
  3. verdeutliche dir, wieso du dieses Ziel erreichen möchtest.

Zusammengefasst ist meine Message an Dich:

Stecke dir nicht Ziele die realistisch sind, sondern überlege dir, wie viel Zeit du investieren musst um dein Ziel zu erreichen!

Über den Autor

Related articles

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Hinterlass uns deine Gedanken hier